wunderbar

Von Kühen lernen

Rechts rauf, oben lang, runter zum Rursee. Am Rursee entlang, links wieder rauf und oben entlang.

Ungefähr so lässt sich meine Strecke beschreiben und so komme ich dann am Ende auch auf über 700 Höhenmeter bei meiner Tour. Neben dem tollen Ausblick gibt es bei diesem warmen Wetter auf Wiesen – und besonders im Wald – eine andere Erschwernis. Bremsen! Kleine, gemeine Viecher, die es alle auf mich abgesehen haben.

Ich habe Sie nicht markiert und ich würde ja sagen, es waren immer dieselben drei. Sehr unwahrscheinlich. Und da fallen mir die Kühe ein. Die wedeln munter mit ihrem Schweif um ihren Körper herum und werden nicht müde, die kleinen Stecher zu vertreiben.

Super, so mache ich das auch! Ich habe noch eine alte Socke dabei und kämpfe mich, das olle Frotte-Teil wedelnd, durch die Landschaft. Das sieht total lächerlich aus, ist aber auch ebenso effektiv. Am Ende komme ich offenbar ohne gestochen zu werden durch – das habe ich jetzt von den Kühen gelernt.
.

Mehr aus Eifel